english
BIOS Hilfe - Fragen und Antworten
zurück zur BIOS-Hilfe...

BIOS flashen mit externem Programmer Multiprog 2003XXL
04.Sep 2004 11:33
FatherTorque schreibt:
Ist es möglich, ein BIOS zu flashen, wenn es nicht eingebaut ist? Der Update-Vorgang bei einem meiner Mainboards mit Hilfe der Software erinnert mich sehr an das Beschreiben von ATMELs, PICs, EEPROMs und co.
Welcher IC-Typ liegt einem BIOS zugrunde? Falls es einer der o.g. oder ein Verwandter ist, kann ich ihn evtl. mit meinem »MultiProg 2003 XXL«-Programmer beschreiben. Das unter ersichtliche Problem ist außerdem, dass die PINs für kleinere ICs ausgelegt sind. Gibt's da »Adapter«, gesetzt, dass die Belegung der PINs gleich ist?
Danke für Eure Mühe!

MfG,
FatherTorque


http://www.er-products.de/produkte/grafiken/mp2003xxl-normal.gif
BIOS flashen mit externem Programmer Multiprog 2003XXL
04.Sep 2004 12:06
biosflash antwortet:
Als IC-Typ kommt bei PCs i.d.R. ein Flash-Baustein zum Einsatz.
Dieser Typ dürfte vom MultiProg nicht unterstützt werden, da ein Flash-Baustein (im PC) mindestens 32 Pins besitzt, der MultiProg aber nur bis DIL-20 ausgelegt ist. Somit dürften entscheidende Adressleitungen zum programmieren von DIL-32-(Flash-)Bausteinen fehlen.

Vllt. gibts auf der Hersteller-Homepage mehr Infos?

cu
BIOS flashen mit externem Programmer Multiprog 2003XXL
04.Sep 2004 16:34
FatherTorque antwortet:
Danke für die schnelle Antwort.
Ich bin nicht sonderlich fit bei ICs und wusste nicht darum Bescheid, dass alle Ports beim Programmieren angeschlossen sein müssen, zumal meine Vermutung war, dass viele dieser Ports einfach zusätzliche Daten-I/O-Ports sind. Bei meinen Standard-PICs reichen mir PORTA und PORTB ;).
Kann man sich irgendwo eine einfache Schaltung runterladen, die man nach dem Realisieren an den RS232-Port anschließen kann? :)


MfG,
Father Torque

zurück zur BIOS-Hilfe...