english
BIOS Hilfe - Fragen und Antworten
zurück zur BIOS-Hilfe...

Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 12:51
vladimir schreibt:
Hallo

Ich habe mein Mainboard (EVGA 680i SLI) via der Nvidia Software geflashed...in der software habe ich ausgewählt CMOS löschen..

najaa...also ist nix abgestürzt oder so während des flashvorgangs.
dann ahbe ich den rechner abends runtergefahrn...also komplett aus.
am nächsten morgen wollte ich ihn hochfahren.hat nicht geklappt...kein bild.
habe dann CMOS clear durchlaufen lassen (NT vom strom weg,gejumpert,batterie ganz raus)...ca. 3h gewartet...dann pc gestartet...lief wieeder....am nächsten morgen also heute früh das selbe problem...

was ich dazu beisteuern kann ist,dass ich vergessen habe vor/nach dem flashvorgang die bioseinstellungen auf default zu setzen...ich glaube dass sich da nun etwas nicht verträgt.
was kann ich nun machen da der CMOS clear nun irgendwie nix mehr wirklich bringt...oder muss ich batterie falschrum reinsetzen?weil es beim ersten mal komplett entfernen gereicht hat.
das problem ist wie gesagt,dass ich kein bild habe...defekt einer hardware kann ich ausschließen.

mein system:

EVGA 680i SLI Mainboard
Intel Core Duo E6850 CPU
EVGA GeForce8800GTX PCI-E
2Gb Corsair Ram DDR2 PC6400/800 CL4

...ich kann sagen,dass der Arbeitsspeicher nicht richtig erkannt wird von meinem board.also er wird nur als CL5 erkannt...deshalb musste ich den speicher unter dem alten bios auf voltage 2.1V setzen und die Arbeitsspeicher eigenschaften manuel an CL4 angleichen (Wird vom hersteller sogar geraten!).

kann mir bitte einer helfen was ich da nun machen kann?oder ob ich das CMOS clear falsch mache?!
Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 14:36
biosflash antwortet:
Hallo,

die Batterie falsch herum einsetzen brauchst du nur, wenn ein normaler CMOS-Clear nicht funktioniert. Bei dir scheint es ja ohne auch zu funktionieren. Du kannst es aber natürlich auch einfach ausprobieren, obs hilft.

Wieso gehst du nach dem CMOS-Clear und dem 1. Booten nicht gleich ins Bios-Setup, lädst dort die "Optimized Settings" und stellst deine RAM-Timing oder -voltage wieder so ein, wie es war? Das müsste doch gehen, oder?

Es kann aber auch sein, dass deine neu geflashte Bios-Version mit dem RAM mehr Probleme hat, als die Vorgängerversion. Oder das die Batterie evtl. leer ist? Kann ich mir zwar nicht vorstellen, da so eine Batterie ~ 4-5 Jahre hält, aber die Spannung messen kostet ja nichts.
Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 14:47
vladimir antwortet:
Hallo,

die Batterie falsch herum einsetzen brauchst du nur, wenn ein normaler CMOS-Clear nicht funktioniert. Bei dir scheint es ja ohne auch zu funktionieren. Du kannst es aber natürlich auch einfach ausprobieren, obs hilft.

Wieso gehst du nach dem CMOS-Clear und dem 1. Booten nicht gleich ins Bios-Setup, lädst dort die "Optimized Settings" und stellst deine RAM-Timing oder -voltage wieder so ein, wie es war? Das müsste doch gehen, oder?

Es kann aber auch sein, dass deine neu geflashte Bios-Version mit dem RAM mehr Probleme hat, als die Vorgängerversion. Oder das die Batterie evtl. leer ist? Kann ich mir zwar nicht vorstellen, da so eine Batterie ~ 4-5 Jahre hält, aber die Spannung messen kostet ja nichts. nach dem ersten CMOS Clear am sonntag morgen hatte ich das nicht gemacht, da ich es ja nicht wusste,dass man das nun auch noch machen muss/kann...
ich hatte den rechner nun seit heute morgen vom strom weg...was soll ich am besten jetzt gleich machen?
ansonsten würde ich wahrscheinlich eure leistungen in anspruch nehmen und mir einen neuen BIOS baustein brennen lassen...aber einen ganz neuen oder am besten direkt 2 stück...einmal mit de neusten und einmal mit nem älteren BIOS...
Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 15:36
biosflash antwortet:
Du musst den PC nicht stundenlang stromlos machen. Um das CMOS zu löschen reichen ~ 15 Sekunden. Also löschen, dann booten und ins Bios-Setup, dort die "optimized Settings" laden, dann die RAM-Einstellungen setzen, speichern und rebooten. 2 neue Chips bestellen wäre kein Problem, aber wenn der RAM-Speicher nicht 100% kompatibel ist, dann wirst du immer wieder damit Ärger haben - spätestens beim nächsten Bios-Update.
Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 17:25
vladimir antwortet:
Du musst den PC nicht s
tundenlang stromlos machen. Um das CMOS zu löschen reichen ~ 15 Sekunden. Also löschen, dann booten und ins Bios-Setup, dort die "optimized Settings" laden, dann die RAM-Einstellungen setzen, speichern und rebooten. 2 neue Chips bestellen wäre kein Problem, aber wenn der RAM-Speicher nicht 100% kompatibel ist, dann wirst du immer wieder damit Ärger haben - spätestens beim nächsten Bios-Update. Also...habe nun CMOS clear gemacht und rechner mit nur einem riegel booten wollen...nun bleibt er beim post 52 (test alls memory of memory above 1MB using virtual 8086 mode,page mode and clear the memory)
...ist das ein gutes anzeichen oder nicht?...
der speicher ist zu 100%kompatibel mit dem board.
ist auf der homepage von evga so aufgeführt...das der speicher mit latenz 5 anstatt mit 4 erkannt wird ist bei nahezu allen boards wohl so.
da muss man halt seperat die spannung anheben und die latenzen konfigurieren...
der speicher läuft aber auch mit standart!
also was könnte ich da noch machen?habe den rechner nun schon ca. 10min bei dem post hängen lassen...weil ich dachte,dass er den kompletten riegel nun scant(was bei memtest auch schon ca. 30 - 40min dauert) ...
Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 19:31
biosflash antwortet:
Da kannst du warten bis du grau wirst! Denn der erweiterte POST-Memtest dauert höchstens 1 Minute.
Was du noch machen kannst? Na wie bereits geschrieben. Löschen, booten, Setup, ... Musst du halt mehrmals probieren.

Oder mal komplett ohne RAM und ohne Graka booten. Passiert zwar nichts, aber manchmal stellt sich das Bios dadurch zurück. Dann wieder RAM + Graka rein, booten....
Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 21:31
vladimir antwortet:
Da kannst du warten bis du grau wirst! Denn der erweiterte POST-Memtest dauert höchstens 1 Minute.
Was du noch machen kannst? Na wie bereits geschrieben. Löschen, booten, Setup, ... Musst du halt mehrmals probieren.

Oder mal komplett ohne RAM und ohne Graka booten. Passiert zwar nichts, aber manchmal stellt sich das Bios dadurch zurück. Dann wieder RAM + Graka rein, booten.... so habe es nun noch einmal probiert...ist aber noch immer kein bild da...ich denke einfach,dass dadurch,dass ich nciht auf default gesetzt habe,...das neue bios irgendwie mit den "alten" konfigurationen des bios vorgängers laufen willdas aber nicht geht...
soll ich das bios noch irgednwie "blind" flashen?geht das überhaupt? wenn ja wie?was brauche ich dafür...man bedenke,dass ich nur ein cdrom drive habe
Kein Bild nach Bios update
30.Oct 2007 21:38
biosflash antwortet:
Durchs CMOS-löschen setzt man das Bios wieder auf Default zurück! D.h. das Bios merkt, das alle CMOS-Register auf "0" sind und setzt dort dann die Standardwerte rein.

Blind geht nicht - da der PC nach dem Booten wohl einfriert. Chip müsste wohl ausgebaut und extern neu programmiert werden.
Kein Bild nach Bios update
31.Oct 2007 07:02
vladimir antwortet:
Durchs CMOS-löschen setzt man das Bios wieder auf Default zurück! D.h. das Bios merkt, das alle CMOS-Register auf "0" sind und setzt dort dann die Standardwerte rein.

Blind geht nicht - da der PC nach dem Booten wohl einfriert. Chip müsste wohl ausgebaut und extern neu programmiert werden.
Hhm...ja okai...das stimmt...ich versuch es heute nocheinmal mit minimal anforderungen...nur 1HDD,1Ram Riegel,CPU ...
meinst du CPU rausnehmen bringt da etwas?
naja...und dann steck alles andere nach und nach rein...außer es geht direkt beim ersten versuch nicht...dann versuche ich es noch einmal mit einer normalem PCI karte....und keiner PCI-E Karte....vielleicht liegts auch daran,dass im neuen BIOS irgendwie standartgemäß die karte irgendwie nicht erkannt wird,....das dürfte aber nicht sein..genug strom müsste die VGA auch haben...lief ja vorher auch...ahjo hatte es mal mit neuem anderen speicher getestet lief auch nicht...also selbe anzeichen...

aber das mit dem BIOS ausbauen etc. ...würde das eher so machen,dass ich mir komplett neue Bausteine zukommen lasse...problem ist nur...welche software soll da denn drauf?weis ja auch nicht mehr welches bios ich vorher hatte :/
naja...
Kein Bild nach Bios update
31.Oct 2007 09:51
biosflash antwortet:
1. CPU rausnehmen bringt nichts. Aber alle(!) RAM und Graka eventuell.
2. Welche Biosversion weiss ich nicht, aber da die aktuelle nicht funktioniert, würde ich die Vorgängerversion nehmen.

Auch würde ich mal andere RAM-Riegel probieren.
Kein Bild nach Bios update
31.Oct 2007 13:26
vladimir antwortet:
1. CPU rausnehmen bringt nichts. Aber alle(!) RAM und Graka eventuell.
2. Welche Biosversion weiss ich nicht, aber da die aktuelle nicht funktioniert, würde ich die Vorgängerversion nehmen.

Auch würde ich mal andere RAM-Riegel probieren. also habe nun das system ans laufen bekommen...der erste flashvorgang den ich unternommen habe brachte nix,da mir man auf der HERSTELLERSEITE des MAINBOARDS nen falsches bios gegeben hat....
naja...habe es dann irgendwie doch geschafft(mainboard nur auf der towerwand aufem tisch zum laufen zu kriegen)
habe mich per remoteDesktop aufgeschaltet...und das bios geflashed mit einer richtigen version....naja...dann habe ich PC ausgemacht und wieder alles ins gehäuse gebaut...danach ging wieder nichts...dann habe ich nen BIOS update via bootdisk mit ner autoexecbat gebootet...jetzt kommt folgendes mit BOARD+CPU+VGA+1Ram Riegel --> posterror 41 und dann BEEEEEEEEEP durchweg...
was ist das ?! ich verstehe das langsam nicht.
oder ist das board defekt?
ich habe nun BOARD+CPU ... lasse nun CMOS clear für 30min...dann mach ich PC an...dann müsste es beepen wegen kein VGA und kein RAM
soll ich dann zu erst
Kein Bild nach Bios update
31.Oct 2007 14:30
biosflash antwortet:
Keine Ahnung was postcode 41 bedeutet.
Board defekt? Lief das Board denn vor deiner Aktion einwandfrei? Dann liegt der Fehler wohl eher bei dir.
Kein Bild nach Bios update
01.Nov 2007 22:14
vladimir antwortet:
Keine Ahnung was postcode 41 bedeutet.
Board defekt? Lief das Board denn vor deiner Aktion einwandfrei? Dann liegt der Fehler wohl eher bei dir. also...das board lief vorher nicht ganz stabil weshalb ich z.b. auch nen bios update machen wollte...der arbeitsspeicher wurde nicht richtig erkannt und bei benchmark tools kamen bluescreens und abstürze...zwar nicht oft aber hin und wieder doch einmal...hatte das board dann unter aufsicht meiner mitarbeiter kollegen inner IT geprüft...
da ist einem kollegen aufgefallen,dass ein widerstand auf dem board durchgebrannt ist...bzw. sich so ein SMD baustein oder wie sich das schimpft hochgedreht hat durch starke belasstung...mir ist das nicht aufgefallen...frage ist nun ^^ war das vorher oder kam das...

naja...morgen geht das board direkt an den hersteller...nach kontaktaufnahme per tele (sehr kompetente hotline) wurde mir gesagt das board + grafikkarte nach denen einzuschicken...binnen 48h nach wareneingang austausch oder reparatur!
top service kann ich da nur sagen.das ware ma defekt ist kann ja passieren...hatte aber auch alles von ERFAHRENEN kollegen überprüfen lassen bezüglich der installation meinerseits...war alles korrekt!
naja...kann man nix machen...was lerne ich persönlich daraus...?machce kein BIOS update und lasse die ware besser von jemanden anderen fachpersonal zusammen bauen und direkt auf stabilität prüfen auch wenns nen paar euros mehr kostet

zurück zur BIOS-Hilfe...