english
BIOS Boot-USB-Stick - Anleitung: BIOS Update per bootfähigen USB-Stick
BOOT
U S B
BIOS

 

Diese Anleitung beschreibt, wie man einen bootfähigen USB-Stick (inkl. MS-DOS-Systemdateien) unter Windows erstellt, um ein BIOS-Update erfolgreich durchführen zu können.

siehe auch: Bios-Update-Anleitung: Schritt-für-Schritt zum BIOS-Update
siehe auch: BIOS Update per Boot-CD
siehe auch: BIOS Update per DOS-Boot-Diskette

 

Voraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows XP, Vista, 7 und 8. Das HP_USB_Disk_Storage_Format_Tool funktioniert nicht unter Windows 10!
  • Das Laptop-/Mainboard-BIOS muss bootfähige USB-Sticks unterstützen - was bei den meisten Modellen, die nicht älter als 4-5 Jahre sind, zutreffen dürfte. Erkennt das BIOS beim Bootvorgang einen USB-Stick, so wird dieser entweder als Wechsellaufwerk (Removable Drive) oder als ein normales Laufwerk eingebunden.

 

Folgende Hilfsmittel werden dazu benötigt:

  • Ultimate BIOS-Boot-Edition:
    - usbdos (Ordner enthält die 3 versteckten! MS-DOS-Betriebssystemdateien command.com, io.sys und msdos.sys)
    - HP_USB_Disk_Storage_Format_Tool v2.2.3.exe (USB-Formatierungssoftware von Hewlett-Packard)
    DOWNLOAD Ultimate BIOS-Boot-Edition - 1.2MB
  • Flashtool - BIOS-Programmiersoftware (.EXE als Dateiendung), das die BIOS-Datei auf den Chip programmiert, und die BIOS-Datei selbst müssen Sie herunterladen:
    - bei einem einzeln, im Originalkarton gekauften Mainboard: von der Mainboardhersteller-Webseite, bzw.
    - bei Notebooks oder Mainboards aus einem Komplett-PC: von der Komplett-PC- bzw. Notebookhersteller-Webseite.
    Diese beiden Dateien müssen speziell für das DOS-Betriebssystem sein! Falls der Hersteller nur Dateien für Windows anbietet, so müssen Sie das BIOS-Update entweder direkt unter Windows riskieren, oder Ihren alten BIOS-Chip extern programmieren lassen, bzw. einen neuen, programmierten BIOS-Chip erwerben.

 

Neue BIOS-Chips (inkl. Programmierung) gibts bei mir im Shop

 

Anleitung zum Erstellen des DOS-Boot-USB-Sticks

  • Öffne den Ordner boot_usb_stick aus der Ultimate BIOS-Boot-Edition.
  • Kopiere den Ordner usbdos auf die Festplatte.
  • Starte das HP_USB_Disk_Storage_Format_Tool.
  • Wähle den USB-Stick unter Device aus.
  • Wähle als File system dann FAT-32 und setze ein Häkchen bei Create a DOS startup disk.
  • Gib den Pfad zum Ordner usbdos unter using DOS system files located at: an.
  • Klicke auf Start und warte bis das Programm den USB-Stick formatiert und die 3 Betriebssystemdateien dorthin kopiert hat.
  • Benenne den Dateinamen vom Flashtool und der BIOS-Datei um, wenn er mehr als 8 Zeichen hat (nicht die Dateierweiterung!).
  • Kopiere das Flashtool und die BIOS-Datei mit auf den USB-Stick.
Auf einem Windows-System mit Standardeinstellungen sind die DOS-Systemdateien auf dem USB-Stick unsichtbar! Das ist normal, da sie das Dateiattribut "versteckt" besitzen. Wer sie unbedingt sehen will, muss unter: "Windows-Explorer / Extras / Ordneroptionen / Ansicht" die Optionen "Geschützte Systemdateien ausblenden", sowie "Versteckte Dateien und Ordner ausblenden" deaktivieren.

 

Das eigentliche BIOS-Update per USB-Stick

  • Als erstes muss nun im BIOS-Setup die Bootreihenfolge auf USB-Stick/Drive eingestellt werden, damit wir überhaupt vom USB-Stick booten können. (siehe BIOS-Setupmenüeintrag: Bootsequence, First Boot Device, oder ähnlich).

  • USB-Stick einstecken und PC neu starten. Wenn alles geklappt hat wird MS-DOS gestartet und wir landen am DOS-Prompt (C:\>).

Viel Erfolg beim Flashen!

User-Kommentare: BIOS Boot-USB-Stick

Einträge: 58

dsvsdv 19.Jan.2013 20:05

THX für die rasche Antwort!

biosflash 19.Jan.2013 18:27

@dsvsdv
Auf der Herstellerwebseite des Mainboards/Notebooks/Komplett-PC

dsvsdv 19.Jan.2013 17:03

wo finde ich den dieses "flashtool"? Rest leuchtet alles ein.

mr. lightman 7.Jan.2013 16:07

Perfect, super geklappt bei asus A6Va laptop. Die Graka hat jetzt statt 64 mb 256 mb speicher. Danke

Tuan 23.Nov.2012 19:53

bei mir hat es gut geklappt. Vielen vielen Dank für die Anleitung.

Jan 7.Aug.2012 08:51

@Padman (bei win xp) unter Ordneroptionen bei Ansicht den Haken bei "Geschützte Systemdateien ausblenden" wegnehmen, dann siehst du die Dateien

biosflash 9.May.2012 21:53

@Padman
Wenn du dir den Inhalt der ubbe.zip mit einem Packprogramm (7zip, Winrar, Winzip, etc.) anschaust, dann siehst du das im Ordner usbdos 3 Dateien vorhanden sind. Mach mal einen Rechtsklick auf den entpackten(!) usbdos-Ordner, dann Eigenschaften auswählen. Dort muss bei Grösse und Inhalt mehr als nur eine Null stehen.

Padman 9.May.2012 20:04

also bei mir ist der ordner usbdos trotz "versteckte dateien und ordner ausblenden" option immer noch leer...ist das normal??

Tom 28.Apr.2012 12:57

Thx for this f u n tastic straight forward , common sense description(prescription)for BiosFlashing- if steps are followed suit flashing is practically failproof-! Besten Dank für Mühe und verwendete Zeit!

omar 9.Mar.2012 21:33

boot good, nice and easy

Pootana 16.Feb.2012 14:16

All good, nice and easy

biosflash 26.Dec.2011 22:09

@spike Es befinden sich nur die 3 MS-DOS-Betriebssystemdateien command.com, io.sys und msdos.sys auf dem Stick, nachdem man das HP-Tool benutzt hat. Das lässt sich ja auch kontrollieren... Der Fehler muss also irgendwo anders liegen.

Brother 21.Dec.2011 01:31

Since when are English natives that good at understanding German?

spike 20.Dec.2011 22:23

Leider funktioniert das bei mir nicht, ich habe es wie oben beschrieben durchgeführt, nur sagt mir phlash16 das es nicht ausgeführt werden kann wenn himem läuft. Ich habe schon hin und her probiert, aber es ist kein aufruf der himem zu finden. hat jemand einen Tip für mich? Danke, Spike

Joe from New York City 3.Nov.2011 19:21

Finally one that works! And it's not a hassle. Thank you!

Johnper 10.Sep.2011 23:16

Thank you!

Arry 2.Jul.2011 10:12

At last! Someone who udnerstadns! Thanks for posting!

Damian 7.Apr.2011 11:36

awesome! should be in the first place in bootdiskDOTcomFSSLSHpendrive.htm and not somewhere in the middle. thanx!

 
KOMMENTAR

Captcha



 

Webdesigner & Grafiker aufgepasst!
+++    PixelRuler - das Bildschirmlineal für nur 5€    +++
www.pixelruler.de
(kostenlos für den Privatanwender)