english
BIOS Hilfe - Fragen und Antworten
zurück zur BIOS-Hilfe...

Mainboard noch zu retten
21.Dec 2009 20:01
Lord schreibt:
Hallo!

Ich habe gestern versucht nen Biosflash durchzuführen über Windows bei meinem Gigabyte K8NF-9 (Rev. 1.x)

Ich habe die richtige BIOS Datei von der Herstellerseite runtergeladen, aber bei 50% des Vorgangs hat mir der nette Bildschirm vor mir gesagt, das Update sei fehlgeschlagen! -.- Da ich vorher noch mein altes BIOS gesichert habe, habe ich gleich nach dem Fehlschlag das Alte hinterher installiert ohne nen Neustart gemacht zu haben oder so.

Seitdem startet mein PC nicht mehr - ich sehe nur die POST Message des Bootvorgangs (CPU Referenztakt, Arbeitsspeicher, angeschlossene IDE Geräte) und das Bild danach ist einfach schwarz und ich habe oben links nen blinkenden Cursor.

Habe nun versucht das CMOS zu löschen - ohne Erfolg! Er sagt mir zwar, dass die Defaults geladen sind, aber wenn ich durch Drücken der ENTF Taste ins Bios möchte, dann komme ich auch nur auf den besagten schwarzen Bildschirm.

Netzteil und die Batterie habe ich schon von nem Kumpel ein-/angebaut, also sind diese als Fehlerquelle schonmal ausgeschlossen, da der gleiche Fehler auftaucht. Habe derzeit auch nur einen von vier Speicherriegeln drinne mit 512MB und sämtliche Laufwerke/HDDs sind abgeschlossen. GraKa habe ich als Fehlerquelle ebenfalls ausschließen können. Ich bezweifle, dass die CPU nun auch noch ne große Rolle spielt, da ja vorher alles lief!

Geh ich Recht in der Annahme, dass eigentlich nur noch der BIOS-Chip in Frage kommt, als das große Übel meines Problems? Und würde durch die externe neuprogrammierung dieses Chips mein Rechner höchstwahrscheinlich wieder laufen???

Danke für Antworten!
MfG, Lord
Mainboard noch zu retten
21.Dec 2009 20:16
biosflash antwortet:
Hallo,

ja, ich denke schon, dass es nur am Chip liegt, und das eine externe Neuprogrammierung helfen würde. Denn vor dem Update war die Welt ja noch i.O. ;)

zurück zur BIOS-Hilfe...